Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Einleitende Anmerkung: Seit 1984 veröffentliche ich im gemeindlichen Mitteilungsblatt „Echo der Lederhecke“ und in dem von 2002 bis 2008 erschienenen „CSU-Lederheckenkurier“ heimatkundliche und heimatgeschichtliche Beiträge aus dem Gemeindebereich. Bis auf wenige Ausnahmen stammen die Aufsätze aus meiner Feder.
Nachfolgend ein Verzeichnis aller bisher erschienen Beiträge. Sollte jemand Interesse an dem einen oder anderen Aufsatz haben, bin ich gerne bereit, diesen abzulichten und zur Verfügung zu stellen.

Reinhold Albert

 

Folge 1 – 9/1984
Was bedeutet der Name Lederhecke

Folge 2 – 11/1984
Das Salzloch und die Heckenmühle 

Folge 3 – 12/1984
Weihnacht in einem Grabfelddorf in alter Zeit

Folge 4 – 1/1985
Unheimliches aus dem Judenschlag

Folge 5 – 2/1985
Die Serrfelder Dorfordnung von 1433 

Folge 6 – 3/1985
Begräbnisstätte der Separatisten im Eulengeschrei 

Folge 7 – 4/1985
Der Streit um das Rotreisig

Folge 8 – 5/1985
Serrfelder Kirche – Kath. Kirche in evangelischem Dorf

Folge 9 – 6/1985
Die Schwesternschaft der Adelsblume

Folge 10, Nr. 7/1985
Steinkreuze bei Obereßfeld und Serrfeld – Sühne-
zeichen  für eine Bluttat 

Folge 11, Nr. 8/1985
Sulzdorf um das Jahr 1700

Folge 12, Nr. 1/1986
Die Landwehr – eine mittelalterliche Grenzbefestigung

Folge 13, Nr. 2/1986
Die Geschichte der jüdischen Gemeinde Sulzdorf 

Folge 14, Nr. 3/1986
Aus dem alten Serrfelder Gemeindebuch

Folge 15, Nr. 4/1986
Der Plantanz in Obereßfeld

Folge 16, Nr. 5/1986
Einer der ältesten Höfe in der Gemeinde - Der Gutshof von Sternberg

Folge 17, EdL Nr. 17 - 1987
Die Weinstraße – Historischer Verkehrsweg auf der Lederhecke

Folge 18, EdL Nr. 18 - 1987
Geschichte der Burg Brennhausen

Folge 19, EdL Nr. 19 - 1987
Philipp Albrecht Truchseß von Wetzhausen – Der Erbauer der Kirche von Zimmerau und die Gegenreformation in unseren Dörfern 

Folge 20, EdL Nr. 20 - 1987
Vom Dreschen mit der Dreschmaschine in alter Zeit

Folge 21, EdL Nr. 21 - 1987
Geschichte der St. Ursula-Kapelle bei Alsleben

Folge 22, EdL Nr. 22 - 1987
Geschichte des Schlosses Obereßfeld – Historisches Landschlößchen mit reicher Vergangenheit 

Folge 23, EdL Nr. 23 – 1988
Aus der Schwärzerzeit um 1830 – Gründung des Deutschen Zollvereins beendete ungesetzliches Treiben in unseren Dörfern 

Folge 24, EdL Nr. 24 – 1988
Französische Heere sorgten 1796 für große Unruhe in unserer Heimat

Folge 25, EdL Nr. 25 – 1988
Maria Weiß 95 – Die Erinnerungen der Dorfältesten an Kinder- und Jugendzeit

Folge 26, EdL Nr. 26 – 1988
Wie unser Gebiet bayerisch wurde – Das Grabfeld als Scheinaufmarschgebiet gegen Preußen

Folge 27, EdL Nr. 27 – 1988
Nachtwächter schützten in alter Zeit die Bürger

Folge 28, EdL Nr. 28 – 1988
Pfarreigründung ging fromme Stiftung voraus – Um die Obereßfelder Kirche lag einmal die Ortschaft Mitteleßfeld 

Folge 29, EdL Nr. 29 – 1989
Gaststätte „Grüner Baum“ seit 150 Jahren in Familienbesitz – Tüchtiger Metzgergeselle auf Wanderschaft kaufte Wirtschaft und heiratete Bürgermeistertöchterlein

Folge 30, EdL Nr. 30 – 1989
Schulgeschichte von Serrfeld – Schmied unterrichtete die Serrfelder Schüler in der Gemeindeschmiede

Folge 31, EdL Nr. 31 – 1989
Geschichtliche Bedeutung zweier Grenzsteine aus dem Jahre 1599 bei Schwanhausen und Zimmerau

Folge 32, EdL Nr. 32 – 1989
Anlaß des Besuches von Reichspräsident Paul von Hindenburg auf Schloß Sternberg vor 60 Jahren waren Manöver der Reichswehr im Grabfeld

Folge 33, EdL Nr. 33 – 1990
Die Schafhaltung einst und jetzt – Die Schafzucht, früher wichtiger Erwerbszweig in unseren Dörfern

Folge 34, EdL Nr. 34 - 1990
Wesen und Wirken eines Zentgerichtes, Teil I – Schwere Straftaten im Grabfeld wurden vor dem Zentgericht in Königshofen verhandelt

Folge 35, EdL Nr. 35 – 1990
Steinkreuze und Kreuzsteine –Geheimnisvolle Steine künden von unnatürlichen Todesfällen

Folge 36, EdL Nr. 36 – 1990
Von Pfarrern in Sulzdorf a.d.L. – Im Dreißigjährigen Krieg mußte gar der Pfarrer von Rieth in SD aushelfen

Folge 37, EdL Nr. 37 – 1991
Wesen und Wirken eines Zentgerichts, Teil II –  Nur das Eheversprechen einer „Frauensperson“ konnte Delinquenten vor Scharfrichter retten

Folge 38, EdL Nr. 38 – 1991
Von Pfarrern in Sulzdorf (II) – „Wehe mir, daß ich ein Fremdling bin!“

Folge 39, EdL Nr. 39 – 1991
Wie unsere Häuser vor mehr als einem halben Jahrhundert errichtet wurden – „Ein Lebe Hoch nach Sitt‘ und Brauch dem ganzen Zimmerhandwerk auch!“

Folge 40, EdL Nr. 40 – 1991
Schweickershausens Schicksal eng mit der Geschichte der Gemeinde verwoben 
Folge 41, EdL Nr. 41 – 1992
1777 entstanden Deckengemälde des berühmtesten Malers
Rhön-Grabfeld in der Pfarrkirche von Obereßfeld

Folge 42, EdL Nr. 42 – 1992
Serrfeld zu Beginn der 50er Jahre – Für die Anschaffung eines Autos bestand kein Bedürfnis

Folge 43, EdL Nr. 43 – 1992
Vor hundert Jahren erwachte Wunsch nach eigenem Gotteshaus – Nachbargemeinden unterstützten 1900 tatkräftig Schul- und Betsaalbau in Zimmerau

Folge 44, EdL Nr. 44 – 1992
Geschichte der Post in Sulzdorf  (I) – Der Dorfschulmeister war erster Posthalter

Folge 45, EdL Nr. 45 – 1993
Geschichte der Post in Sulzdorf und seinen Ortsteilen (II) – Die Posthalterin war immer im Dienstag 

Folge 46, EdL Nr. 46 – 1993
Die Serrfelder Flurnamen – Flurnamen spiegeln Geschichte wider 

Folge 47, EdL Nr. 47 – 1993
Die Situation in der Landwirtschaft in Obereßfeld vor 100 Jahren

Folge 48, EdL Nr. 47 – 1993
Geschichte des Vorgängerbaus des Sternberger Schlosses – Das Castrum Sternberg erbauten die Grafen von Henneberg

Folge 49, EdL Nr. 49 – 1994
„Friede sei ihr erst Geläut“ – Die Kirchen der Gemeinde beherbergen überaus wertvolle Glocken

Folge 50, EdL Nr. 50 – 1994
Ein Schloß im Dorf (I + II) – Notizen aus der Sozial-Geschichte – von Dr. Karl Rügheimer

Folge 51, EdL Nr. 51 – 1994
Vor- und Frühgeschichte der Gemeinde Sulzdorf (I)

Folge 52, EdL Nr. 52 – 1994
Vor- und Frühgeschichte der Gemeinde Sulzdorf (II)
Mobilmachung und Siegesfrei (I+II) –Die Erlebnisse eines ABC-Schützen im Ersten Weltkrieg – von Dr. Karl Rügheimer

Folge 53, EdL Nr. 53 – 1995
Der Bauernkrieg von 1525 in unserer Gemeinde und die Wiedertäufer

Folge 54, EdL Nr. 54 – 1995
Im Pfarrarchiv Rieth entdeckt – Der Truchseß von Sternberg drohte um 1600, die Sulzdorfer so mürbe zu Machen „..Als wenn sie in Butter gebraten würden!“

Folge 55, EdL Nr. 58 – 1996
Noch 1954 wollte die Gemeinde Zimmerau Basaltader nutzen – Die geheimnisvolle Höllenmauer durchquert unserer Gemeinde 

Folge 56, EdL Nr. 59 – 1997
Außergewöhnlicher Fund bei Bauarbeiten in Zimmerau - Ein Stein erzählt Geschichte

Folge 57, EdL Nr. 60 – 1997
Ein Höhepunkt des Kirchenjahres – Brauchtum in unserer Heimat in der Karwoche

Folge 58, EdL Nr. 61 - 1997
Von 1939-1945 halfen Maiden der Landbevölkerung – Als das Sternberger Schloß ein Lager für Arbeitsmaiden war

Folge 59, EdL Nr. 62 - 1997
Anhaltendes Wirtshaussitzen war streng verboten – Flur- und Waldhüter erfüllten wichtige Aufgabe

Folge 60, EdL Nr. 63 - 1998
Brauchtum rund um den Dreikönigstag „... dann schützt er das Haus und die Herzen und schenkt Euch ein seliges Jahr!“

Folge 61, EdL Nr. 64 - 1998
Pfingstbrauchtum in unserer Heimat – „Singt net, er künnt net, die Katz hat’n g’fressen!“ 

Folge 62, EdL Nr. 65 - 1998
Vor 300 Jahren gezeichnet – 1698 wurden zum Rittergut  Sternberg gehörigen Güter in Sternberg, Zimmerau, Schwanhausen und Sulzdorf neu vermessen und versteint

Folge 63, EdL Nr. 66 - 1998
Zwei verschollen geglaubte Obereßfelder Archivbände entdeckt „... den noch Kümligen zur nach rigt.“

Folge 65, EdL Nr. 67 - 1999
Zur Restaurierung des spätgotischen Flügelaltars von Serrfeld – Das „angezogene“ Christkind“ - von Dr. Annette Faber 

Folge 66, EdL Nr. 67 – 1999
Hausinschriften sind wichtige Zeugnisse der Vergangenheit – „Der uns geholfen hat das Haus zu erbauen, der wolle es immer in Gnaden anschau’n.“

Folge 67, EdL Nr. 68 - 1999
Posaunenchor feiert 40jähriges Bestehen – Sulzdorf ist eine Hochburg der Kirchenmusik

Folge 68, EdL Nr. 68 – 1999
1200 Jahre Obereßfeld – Festvortrag Dr. Reinhard Worschech

Folge 69, EdL Nr. 69 – 1999
Die Burg Sternberg wurde vor 800 Jahren erstmals erwähnt – Wurde Sternberg
vor 800 oder 900 Jahren 1.mals urk. erw.?

Folge 70, EdL Nr. 70 - 1999
Stasi-Feindobjektakte „Thüringenblick“ 1989 geschlossen –  Die DDR-Staatssicherheit hatte auch den Zimmerauer Bayernturm im Visier

Folge 71, EdL Nr. 71 - 2000
Rückblick auf die Ereignisse des 20. Jh. in unserer Gemeinde – Verheerende Weltkriege prägten die erste Hälfte des 20. Jh. (I)

Folge 72, EdL Nr. 72 – 2000
Rückblick auf die Ereignisse des 20. Jh. in unserer Gemeinde (2) – Strukturwandel und Wiedervereinigung prägten die zweite Hälfte des 20. Jh.

Folge 73, EdL Nr. 73 – 2000
Orgelweihe zum 100j. Bestehen der ev. Kirche Zimmerau Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten

Folge 74, EdL Nr. 74 – 2000
Der jahrhundertelange Kampf um das Holzrecht der Ortsnachbarn – am Beispiel Obereßfeld

Folge 75, EdL Nr. 75-2001
Der jahrhundertelange Kampf um das Holzrecht der Ortsnachbarn – am Beispiel Obereßfeld (Teil II) - Die Gründung der Waldgenossenschaft Oberessfeld 1968 war eine Pionierleistung

Folge 76, EdL Nr. 76 - 2001
Zur Geschichte der Serrfelder Kirchenburg – Wie sah die Kirchenburg in Serrfeld ursprünglich aus?

Folge 77, EdL Nr. 77 – 2001
Wieso befindet sich ein Gemälde von Sternberg in einem Südtiroler Schloss? 
Folge 78, CSU-Lederheckenkurier Nr. 1 – 2002
Der Mörder des Sulzdorfer Lehrers flüchtete ins Schwanhäuser Exil

Folge 79, CSU-Lederheckenkurier Nr. 2 – 2002
Der Sulzdorfer Pfarrer Ludwig Röder schrieb vor 100 Jahren: „Die schwere und harte Arbeit gibt der ganzen Volksart ein besonderes und eigenartiges Gepräge!“

Folge 80, CSU-Lederheckenkurier Nr. 3 – 2003
Der Schwanhäuser Gutspächter empörte sich 1831: „Ungerechte Beamte sind schlimmer als die grausamsten Räuber!“

Folge 81, CSU-Lederheckenkurier Nr. 4 – 2003
Ihr Glaube war unerschütterlich – Vor 200 Jahren fanden Emigranten aus dem Thüringer Wald an der Lederhecke eine neue Heimat

Folge 82, CSU-Lederheckenkurier Nr. 5 – 2003
Wurden Schwanhausen und Serrfeld von Sulzdorf aus gegründet? – Flurbereinigung brachte das Ende für die Serrfelder „Breitstreifenflur“

Folge 83, CSU-Lederheckenkurier Nr. 6 – 2004
Mit dem Wechsel der Herrschaft vor 400 Jahren begann für Sulzdorf eine schwere Zeit

Folge 84, CSU-Lederheckenkurier Nr. 7 – 2004
Laubenhäuser – besondere Wahrzeichen der Gemeinde Sulzdorf

Folge 85, CSU-Lederheckenkurier Nr. 8 – 2004
Kath. Filialkirche in Zimmerau ist eines der ältesten Gotteshäuser im Grabfeld

Folge 86, CSU-Lederheckenkurier Nr. 9 – 2005
Langer Streit um das Sulzdorfer Jagdrecht nahm vor drei Jahrhunderten eine überraschende Wendung (Folge 1) – Höhnisches Gelächter folgte der Aufforderung: „Ich bitte, gehet dahin, machet keine Störung ...!“

Folge 87, CSU-Lederheckenkurier Nr. 10 – 2005
Langer Streit um das Sulzdorfer Jagdrecht nahm vor drei Jahrhunderten eine überraschende Wendung (Folge 2) – 1695 ist das Ende der Herrschaft Sternberg mit Sulzdorf, Zimmerau und Schwanhausen gekommen

Folge 88, CSU-Lederheckenkurier Nr. 11 – 2006
Auswanderung aus Sulzdorf und Umgebung nach Amerika von 1835 – 1900

Folge 89, CSU-Lederheckenkurier Nr. 12 – 2006
Die Gemeinde Sulzdorf ist reich an uralten Kirchenglocken – „Friede sei ihr erst Geläut!“

Folge 90, CSU-Lederheckenkurier Nr. 13 – 2007
Im Staatsarchiv Meiningen entdeckt – 1682 klagte der Truchseß gegen den „Schäfers Bauer“ in Schwanhausen wegen der Pfändung eines Ochsen

Folge 91, CSU-Lederheckenkurier Nr. 14 – 2007
Vor 250 Jahren in Sulzdorf an der Lederhecke geboren – Abraham Löb Stein – Sulzdorfer erwarb sich große Verdienste

Folge 92, CSU-Lederheckenkurier Nr. 15 – 2008
Sagen aus Sulzdorf und seinen Gemeindeteilen (I) – Der graue Reiter vom Tränklesholz

Folge 93, EdL Nr. 102 – 2008
Sagen aus Sulzdorf und seinen Gemeindeteilen (II) – Wo man um Mitternacht ein lautes Poltern und ein schauerliches Geheul hört

Folge 94, EdL Nr. 103 – 2008
Vom Erben und Vererben in alter Zeit – am Beispiel eines Serrfelder Hofes

Folge 95, EdL Nr. 104 - 2009
Die Sitzordnung in der evangelischen Pfarrkirche von Sulzdorf in alter Zeit

Folge 96, EdL Nr. 105 – 2009
Brauchtum in Obereßfeld in alter Zeit – „Ich wasch mei Händ‘ mit Ostertau!“

Folge 97, EdL Nr. 106 – 2009
Wie der Sternberger Schlossherr Friedrich von Deuster seinen Besitz in Südtirol verlor

Folge 98, EdL Nr. 107- 2009
Erlebnisse an und mit der innerdeutschen Grenze – Vor zwanzig Jahren öffnete sich der Eiserne Vorhang (I)

Folge 99, EdL Nr. 108 - 2010
Erlebnisse an und mit der innerdeutschen Grenze – Vor zwanzig Jahren öffnete sich der Eiserne Vorhang (II)

Folge 100, EdL Nr. 109 – 2010
Vom Einkommen des Sulzdorfer Pfarrers in alter Zeit - Der ständige Kampf des Sulzdorfer Pfarrers um das tägliche Brot

Folge 101, EdL Nr. 110/2010
Alles, was Sulzdorf heißt

Folge 102, EdL Nr. 111/2010
Die Heiligen Dorothea, Elisabeth und Nikolaus waren einst Kirchenpatrone der alten Kirchen von Obereßfeld

Folge 103, EdL Nr. 112/2011
Zur Trachtentradition in Sulzdorf und Umgebung – Der Sulzdorfer Pfarrer schrieb vor 100 Jahren bedauernd: „... Trachten sind keine mehr zu sehen!“

Folge 104, EdL Nr. 113/2011
Basaltadern bei Schwanhausen und Zimmerau wurden vor einem halben Jahrhundert angezapft

Folge 105, EdL Nr. 114/2011
Der Verkauf des Großen Sellbachs bei Zimmerau 1975 durch die Waldgemeinschaft Rieth/DDR

Folge 106, EdL Nr. 115/2011
Der Neubau des Sternberger Pfarrhauses wurde mit französischem Geld finanziert

Folge 107, EdL Nr. 116/2012
An der Brennhäuser Straße in Sulzdorf wurden einst Segelflugzeuge gebaut

Folge 108, EdL Nr. 117/2012
Von den Neustädter Spitallehen in Serrfeld – Serrfeld war schon immer eine Reise wert     

Folge 109, EdL Nr. 118/2012
Der Wartturm an der Lederhecke oberhalb der Wüstungsflur Hürlebach

Folge 110, EdL Nr. 119/2012
Regierungspräsident wollte Schloss Sternberg erwerben: „Ein schöneres Gut wird sich in Franken nicht mehr bieten!“ 

Folge 111, EdL Nr. 120/2013
„Hintersitzer“ und Gemeinde begehrten einst erfolglos gegen die Sulzdorfer Gemeinderechtler auf

Folge 112, EdL Nr. 121/2013
Geschichte des Schlosses in Obereßfeld - Vor 500 Jahren errichtetes Schloss dürfte eine alte Burg ersetzt haben

Folge 113, EdL Nr.122/2013
Schon vor 400 Jahren befand sich in Zimmerau ein Schlösslein - 1829 wurde ein neuer adeliger Ansitz in Zimmerau errichtet

Folge 114, EdL Nr. 123/2013
Der Geschichte der längst verschwundenen St.  Veitskapelle  „.. die Filial Schwanhausen, zu Sankt Veit genannt“

Folge 115, EdL Nr. 124
Um Brennhausen wurde vor dem Reichskammergericht gestritten

Folge 116, EdL Nr.125
Die Serrfelder Flurnamen geraten in Vergessenheit    

Folge 117, EdL Nr. 126
Ein halbes Jahrhundert waren die von Deusters in Besitz des Sternberger Schlosses

Folge 118, EdL Nr. 127
Wie sah Sulzdorf vor 300 Jahren aus? 

Folge 119, EdL Nr. 128
Die „Kinderbewahranstalt“ in Obereßfeld

Folge 120, EdL Nr. 129
Dr. Birgit Speckle: Interschmidt und Grabfeldmöbel - Ein Stück deutscher Wirtschaftsgeschichte im Grabfeld

Folge 121, EdL Nr. 130
Berühmter Grabfeldmaler Johann Peter Herrlein wirkte in Obereßfeld und Sternberg

Folge 122. EdL Nr. 131
Dorfarme besaßen einst das Recht, Leseholz zu sammeln

Folge 123, EdL Nr. 132
Was haben ein Schloss in Transsilvanien und das Sternberger Schloss gemeinsam?

Folge 124, EdL Nr. 133
Vor 50 Jahren wurde der Bayernturm auf dem Büchelberg errichtet

Folge 125, EdL Nr. 134
Vor 100 Jahren aufgeschrieben - Sulzdorfer Kirchengemeinde stand treu zu Kaiser, König und Vaterland (I)

Folge 126, EdL Nr. 135
Pfarrgemeinde Sulzdorf war manch anderer Gemeinde ein Vorbild

Folge 127, EdL Nr. 136
Rechte und Pflichten der Schwanhäuser vor 300 Jahren   

Folge 128, EdL Nr. 137
Einst fand die Serrfelder Gemeindeversammlung am 30. April statt

Folge 129, EdL Nr. 138
Vor 500 Jahren war die Geburtsstunde – Geschichte der Reformation an der Lederhecke (I)

Folge 130, EdL Nr. 139
Geschichte der (Gegen-) Reformation in den Dörfern rund um dieLederhecke (II)

Folge 131, EdL Nr. 140

Ein vor über 60 Jahren in Sulzdorf gebautes Segelflugzeug kehrte ins Grabfeld zurück 

Folge 132, EdL Nr. 141

Die Geschichte des Sternberger Kriegerdenkmals

Folge 133, EdL Nr. 142

"... das Ritterguth Brünhausen mit allen seinen Zugehörungen ..."

Folge 134, EdL Nr. 143

"Julius Winzig war der letzte Obereßfelder Gemeindeschäfer"

Folge 135, EdL Nr. 144

Vor 100 Jahren wurde eines der ärmsten Weihnachtsfeste des 20. Jahrhunderts gefeiert

Folge 136, EdL Nr. 145

Steht das älteste Gotteshaus Rhön-Grabfelds in Zimmerau?

Folge 137, EdL Nr. 146

Die Geschichte der fränkischen reichsunmittelbaren Familie Truchseß von Wetzhausen

 




Barrierefreiheit

Denkmalschutzliste der Gemeinde Sulzdorf a.d.L.

mehr ...


Anschrift
Sulzdorf an der Lederhecke
Josef-Sperl-Straße 3
97631 Bad Königshofen i. Gr.

Tel 09763 / 220
Fax 09763 / 1535


Verwaltungsgemeinschaft

Bad Königshofen i. Gr.

Josef-Sperl-Straße 3

97631 Bad Königshofen i. Gr.

 

Tel. 09761 / 4020

Fax. 09761 / 402 - 59

Öffnungszeiten

Montag
  08.00 - 12.30 Uhr   und 13.30 - 15.30 Uhr
Dienstag   08.00 - 12.30 Uhr   und 13.30 - 15.30 Uhr
Mittwoch   08.00 - 12.30 Uhr  
   
 
Donnerstag   08.00 - 12.30 Uhr   und 13.30 - 17.30 Uhr
Freitag   08.00 - 12.00 Uhr